Leuchtturmveranstaltung in der Aula des Gymnasiums Voerde begeisterte unsere Gäste

28.04.2022

Klassischer und moderner Musikgenuss
Kai Meesters, Moderator unserer Veranstaltung, bat direkt zum Anfang des Abends Katharina Jaeger - Schülerin des Andreas-Vesalius-Gymnasiums Wesel - auf die Bühne, die mit ihrem
hervorragenden Akkordeonspiel die beiden Musikstücke „La Poul“ von Jean Philippe Rameau und „Beijing 2011 (1st Movement)“ von Franck Angelis präsentierte.

Kinder-Tanzaufführung
Unter der Leitung von Marina Thümer und Miriam Plasa gab es direkt im Anschluss auf der Bühne eine sehenswerte Tanzshow mit vierzehn Kindern im Alter von 2 bis 12 Jahren, wobei sich auch die kleinste Tänzerin gekonnt einreihte.

„Trommelfeuer“
Die sechsköpfige Projektgruppe im Alter von 9 bis 12 Jahren ergänzte - das von Kindern gestaltete Bühnenprogramm - mit ihren „app-stract beats“.
Hans-Dieter Bergmann, Pädagoge der Musikschule Hamminkeln, studierte zuvor an 10 Samstagvormittagen mit den Schülern eine „musikalische Weltreise“ mit Trommeln und Tablets ein.
Inhalt dieses Workshops war es, fertige Musikbausteine mit der Verwendung von iPads zusammenzufügen. Die Ergebnisse wurden auf Trommeln begleitet, so dass hier eine Kombination mit dem Umgang eines Sequenzen-Programms und anderen Musikinstrumenten erfolgte.
Insgesamt stellte die Projektgruppe mit 3 Sequenzen ihr Können unter Beweis und überzeugten nicht nur die zahlreichen mitgekommenen Eltern.

Projektvielfalt
In dem Vortrag „Wir über uns“ stellten die Vorstandsmitglieder Josef Hermsen, Susanne Jantsch, Heiko Limbrock und Gerhard Wölki verschiedene Projekte und Aktionen vor.
Rund 25 Projektleiterinnen und Projektleiter sind zurzeit aktiv in unserer Bürgerstiftung tätig und begleiten die diesjährigen rund 58 geplanten Aktivitäten, an denen über 700 Kinder mitwirken dürfen. Umsetzbar sind diese Förderungen dank zahlreicher Unterstützer, Spender, Sponsoren sowie unserer Kooperationspartnern. Projektthemen sind zum Beispiel: Basteln mit Naturmaterialien, Bewegung, Circus, Farbenspiel, Kräuterstube, Laubsägen, Lesespaß, Schrauben, Schau- und Theaterspiel, Trommeln, Ukulelenspiel, Waldforscher, Wiesenführerschein und vieles mehr. Lebhafte Eindrücke konnten unsere Gäste zudem durch unseren Imagefilm gewinnen.

Fachvortrag
Wolfgang Kostujak, Folkwang Universität der Künste, Essen hielt zum Programmabschluss den beeindruckenden Vortrag „Solidarität und Individualismus“ - Der gesellschaftliche Mehrwert musikalischer Bildung, der thematisch unser Programm abrundete.

Ausstellungen

„Enter it“ - Ein Parcours zur Reflektion des eigenen Medienverhaltens
In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Dinslaken und der Information und Hilfe in Drogenfragen e. V., Wesel haben jährlich Hunderte von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 6 und 7 die Möglichkeit, diesen Parcours zu durchlaufen. Dabei lernen sie ihr Medienverhalten besser einzuschätzen und können sich bei Bedarf fachmännisch beraten lassen.

Christina Biederbeck, Jonas Egelkraut sowie Barbara Lübbehusen und Nils Kurth gaben unseren Gästen gerne nähere Auskünfte zu den verschiedenen Stationen.

Station 1 beinhaltet beispielsweise den „Medienkompass“. Hierbei setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem eigenen Mediengebrauch auseinander. Anhand einer Tabelle werden sowohl die Art des digitalen Mediums als auch die damit verbundene Nutzungshäufigkeit erfragt. Diese wird mit Klebepunkten bewertet und unter bestimmten Fragestellungen diskutiert.

Station 2 - Smartphone Vor- und Nachteile
Mit Hilfe einer Waage wird das Gleichgewicht aufgezeigt.

Station 3 - Multimedia-Quiz
Das interaktive Quiz beinhaltet 10 Fragen zum Thema Medien.

Station 4 - Suchtverlauf mit Fallbeispielen
Bezüglich vorhandener Bilder (die demensprechend angeordnet werden) wird eine Suchtentwicklung dargestellt.

Station 5 - Computerspiele-Memory

Station 6 - Spiel „Tower of power“- Network

Zudem interessierten sich unsere Gäste für die Ausstellung unserer „Schrauber AG“ sowie für die zahlreichen farbenfrohen Bilder, die Kinder innerhalb verschiedener Malworkshops kunstvoll erstellt haben.

Unser aufgestelltes Sparschwein füllte sich zugunsten unserer „Postkartenaktion“, die ebenfalls von Kindern - mit verschiedensten Motiven - innerhalb eines Kunstprojektes kreiert wurden.

Die dreiköpfige Gesangsgruppe “A Village Voice“ rahmte unsere vielseitige Veranstaltung stimmungsvoll ein.

Ein gemeinsamer Imbiss - mit anregenden Gesprächen - beendete den erfolgreichen Abend.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Helfenden und Mitwirkenden, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

 

Bildergalerie

Berichte in der Presse

Kontakt

  • KREAKTIV - Kinder fördern - Bürgerstiftung Rhein-Lippe
    Geschäftsstelle:
    Großer Markt 1, 46483 Wesel

  • Ansprechpartnerinnen: Claudia Kaßelmann und Alexa Köhler
    Telefon: 0281 922-3145
    E-Mail: mitmachen@buergerstiftung-rhein-lippe.de

  • Bankverbindung:
    Volksbank Rhein-Lippe eG
    IBAN: DE83 3566 0599 3001 1060 14
    BIC: GENODED1RLW

Die Bürgerstiftung KREAKTIV auf Facebook

Hintergrundbild sichtbar machen