Preise für regionale Grundschulen

06.07.2017

Anlässlich der hervorragenden Darbietungen fand am Donnerstag, 6. Juli 2017 um 17:00 Uhr die Prämierung der einzelnen Aufführungen in der Aula des Konrad-Duden-Gymnasiums in Wesel statt. Eingeladen waren die jeweiligen Schulleitungen, die projektbetreuenden Lehrer/innen sowie die Kinder der Theatergruppen und deren Eltern.

Nach der Begrüßung der rund 200 Gäste durch Josef Hermsen, Vorstandsvorsitzender der KREAKTIV, übernahm Bettina Böhmer – Projektleiterin – die Moderation.

Erstmalig haben wir einen plattdeutschen Lesewettbewerb ausgeschrieben, um dieses wertvolle Kulturgut zu bewahren und unsere junge Generation anzuregen, diese Mundart weiterleben zu lassen. Jede Schule, die sich an dem Wettbewerb beteiligt hat, ermittelte im Vorfeld die Klassen- und dann die Schulsieger/innen.

Direkt zu Beginn der Veranstaltung lasen Fiete Pelgrim von der Gemeinschaftsgrundschule Mehrhoog, Teilstandort Loikum-Wertherbruch sowie Oscar Moritz von der Hermann-Landwehr-Schule, Hamminkeln und Mia Langenfurth gemeinsam mit Lucie Stölzel von der Otto-Pankok-Schule, Hünxe, den plattdeutschen Text „Ohne Händi geht ett niet“ vor.

Bei der anschließenden Bewertung erhielt unsere KREAKTIV-Jury professionelle Unterstützung von Martha Kampen und Günter Brüggemann.

Den ersten Platz, der mit 150 Euro dotiert war, sicherte sich Oscar Moritz. Die drei weiteren Schülerinnen und Schüler freuten sich über den zweiten Platz und gewannen jeweils 100 Euro für ihre Schulen. Zudem erhielten die vier Kinder ein Buchgeschenk.

Im Anschluss erfolgte die Prämierung des Theaterwettbewerbs. Bettina Böhmer überreichte gemeinsam mit Heike Bubat, Christel Feldkamp, Helga Hortmann und Marianne Podszun - dem Team der KREAKTIV Jury - folgende Preise:

Gemeinschaftsgrundschule Blumenkamp, 1. Preis

250 Euro für die Theateraufführung „Das schönste Geschenk“

Gemeinschaftsgrundschule Hamminkeln, 1. Preis

250 Euro für „Das Beste aus zehn Musicals“

Fusternberger Gemeinschaftsgrundschule, 2. Preis

200 Euro für das englisches Theaterstück „Room on the broom“

Otto-Pankok-Schule, 2. Preis

200 Euro für das Musical „1000 Farben hat die Welt“

Regenbogenschule Möllen, 3. Preis

150 Euro für verschiedene Aufführungen „Trommeln, Theater, Gesang“

Gemeinschaftsgrundschule Innenstadt, 3. Preis

150 Euro für das Musical-Projekt „Piraten“

Ludgeri-Grundschule Dingden, 4. Preis

100 Euro für das Theaterstück „Die Piraten – der wahre Schatz“

OGS der Astrid-Lindgren-Grundschule Spellen, 4. Preis

100 Euro für das Theaterstück „Prinz Waldemar findet sein Glück“

Die Schule am Ring erhielt für die „Show der Talente 2017“ einen Sonderpreis in Höhe von 150 Euro.

Gerne erzählten die Kinder - in einem Interview mit Bettina Böhmer - worum es in den jeweiligen Aufführungen ging, welche Rolle sie spielten oder was am meisten Spaß gemacht hat.

Die Geldpreise sollen helfen, die Arbeit in den Schulen – gerade im Bereich Theater und Musik – zu unterstützen.

Viel Applaus erhielten die Grundschülerinnen und Grundschüler der Gemeinschaftsgrundschule Mehrhoog, Teilstandort Loikum-Wertherbruch für die Aufführung des plattdeutschen Stabpuppenspieles „Denn dicken fetten Pannekoken“ – unter der Leitung von Frau Keussen, die für beste Unterhaltung an diesem Nachmittag sorgten.

Technische Unterstützung erhielten wir durch Teilnehmer der Technik AG des Konrad-Duden Gymnasiums.

Abiturienten/innen des KDG’s bewirteten alle Beteiligten mit erfrischenden Getränken und leckeren Teilchen, so dass alle Gäste hervorragend versorgt waren.

 

 

 

Bildergalerie

Projekte für Kinder


Darum nehmen Kinder gerne an unseren Projekten teil:

"… es wird viel gebastelt"

Projektteilnehmerin (11 Jahre)

mehr erfahren

Kontakt

  • KREAKTIV - Kinder fördern - Bürgerstiftung Rhein-Lippe
    Geschäftsstelle:
    Großer Markt 1, 46483 Wesel

  • Ansprechpartnerin: Claudia Kaßelmann
    Telefon: 0281 922-3145
    E-Mail: mitmachen@buergerstiftung-rhein-lippe.de

  • Bankverbindung:
    IBAN: DE83 3566 0599 3001 1060 14
    BIC: GENODED1RLW
    Volksbank Rhein-Lippe eG
Hintergrundbild sichtbar machen